Europe Direct Ostbelgien lädt ein!

Europa in Ostbelgien: Was tut die EU für unsere Region? Diskutieren Sie mit!

"Die EU kostet uns nur Geld und bringt uns nichts!" Diese Parolen hat jeder schon mal gehört, aber stimmt es wirklich? Kommen Sie am 17. Oktober um 10 Uhr vorbei und erfahren Sie mehr darüber, wie die EU Dinge und Menschen in Ostbelgien bewegt.

Das Europe Direct Ostbelgien lädt zu einer interessanten Podiumsdiskussion ins Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft ein. 

Datum und Uhrzeit

  • Sonntag, 17. Oktober um 10 Uhr 
  • Parlament der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen

Die Podiumsdiskussion "Europa in Ostbelgien" findet mit lokalen, regionalen und europäischen Vertretern statt.

Parolen wie "Die EU ist zu teuer", "Die EU bringt uns nichts" oder "Die EU tut nichts für seine Bürger" hat wahrscheinlich jeder schon gehört, doch was ist da dran? Diskutieren Sie mit und erfahren Sie mehr zu diversen EU-Initiativen und Programmen und wie Sie das Leben in Ostbelgien beeinflussen. Die EU ist im ostbelgischen Alltag nämlich präsenter als viele annehmen oder wissen. Wer weiß, vielleicht profitieren Sie ja sogar selbst von einer Initiative, die durch die EU finanziert wird, ohne es zu wissen?

Die EU unterstützt seit etlichen Jahren viele Vorhaben und Projekte in Ostbelgien, ganz zu schweigen von den zahlreichen EU-Initiativen, die europaweit greifen. Darunter fallen:

  • die Abschaffung der Roaming-Gebühren in den EU-Mitgliedsstaaten
  • das freie Reisen in der EU

Sie wollen mehr erfahren? Dann melden Sie sich jetzt an!

Programm

  • 9:45: Einlass
  • 10:00: Beginn
  • 10:05: Begrüßungsworte durch den Ministerpräsidenten
  • 10:15: Beginn der Podiumsdiskussion
  • 11:30: Ende der Podiumsdiskussion
  • 11:30: Q&A aus dem Publikum
  • 12:00: Ende

Die Veranstaltung moderiert André Goebels.

Das Podium

  • Der Präsident des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Stefaan De Rynck - Leiter der ständigen Vertretung der EU-Kommission in Belgien
  • Nicolas Pommé - Geschäftsführer von Intego Ostbelgien
  • Chantal Pierlot - Jugendbüro der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Ein Jugendlicher, der am ESK teilgenommen hat

Videoaufzeichnung

Sie sind verhindert? Wollen das Event aber dennoch nicht verpassen? Kein Problem! Es findet in hybrider Form statt. Das heißt, Sie können die Veranstaltung auch aus der Ferne über den Youtube-Kanal des Parlamentes verfolgen. Im Anschluss an die Veranstaltung finden Sie den Video-Mitschnitt auch auf dem Europaportal der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Anmeldung

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind die Plätze vor Ort begrenzt, daher ist eine Anmeldung verpflichtend. Sie können sich bei Frau Elena Schommers per E-Mail oder Telefon anmelden.

Geltende Corona-Maßnahmen

Vor Ort gilt Maskenpflicht. Es werden weniger als 50 Personen vor Ort zugelassen, daher benötigen Sie kein Covid Safe Ticket.

Europe Direct Ostbelgien

Europe Direct Ostbelgien ist im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft angesiedelt. Europe Direct ist ein Informationsnetzwerk, das europaweit tätig ist und durch die EU-Kommission finanziell unterstützt wird. Das Europe Direct Ostbelgien gibt es bereits seit 2005 in der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Die Aufgaben des Europe Direct sind vielfältig. Die zentrale Aufgabe ist es jedoch, den Bürger zu informieren und auf Fragen zur EU zu antworten.