Zahlreiche Projekte in Ostbelgien erhalten Unterstützung

Zwei anerkannte LEADER-Regionen in Ostbelgien

LEADER ist eine Gemeinschaftsinitiative der EU, welche durch die Wallonische Region bzw. die Deutschsprachige Gemeinschaft und den jeweiligen Projektträger kofinanziert und mit getragen wird.

Die Initiative LEADER fördert innovative Ideen und unterstützt regionale Organisationen bei der Umsetzung von Projekten, die von der Bevölkerung vorgeschlagen werden und damit auch deren Bedarf und Bedürfnissen entsprechen. Das Ziel: Die Unterstützung des ländlichen Raums. In Ostbelgien gibt es zwei anerkannte LEADER-Regionen und somit auch zwei Lokale Aktionsgruppen (LAG), die sich mit kreativen Ideen für die Zukunft ihrer Region einsetzen.

100 Dörfer – 1 Zukunft

AdobeStock_222804641_C_SceneNature

Diese LAG umfasst die fünf Eifelgemeinden Amel, Büllingen, Burg-Reuland, Bütgenbach und Sankt Vith. Bereits im Jahr 2002 hat sich diese Initiative zusammengeschlossen. Sie besteht aus verschiedenen Mitgliedern:

  • Die 5 Eifelgemeinden (öffentliche Partner),
  • 13 Organisationen (private Partner) aus den Bereichen: Wirtschaft, Tourismus, Natur & Umwelt, Land- und Forstwirtschaft, Mobilität, Energie und Bildung,
  • 4 beratende Mitglieder: FRW sowie Regierung, Ministerium & Wirtschafts- und Sozialrat der DG.

In der LEADER Förderperiode 2014-2023 konnten insgesamt 13 Projekte durch fünf Projektträger in den Bereichen Wirtschaft und Handwerk, Einzelhandel und Nahversorgung, Tourismus, Landschaft und Umwelt, Forstwirtschaft, Dorfentwicklung und Raumordnung, Energie und Mobilität realisiert werden. Das Gesamtbudget umfasst 2.604.856, 25 Euro.

Zwischen Weser und Göhl

Die zweite LAG wurde im Dezember 2016 gegründet und umfasst die Gebiete Eupen, Raeren und Lontzen. Zu ihren Mitgliedern gehören:

  • Die 3 Gemeinden Eupen, Raeren und Lontzen (öffentliche Partner),
  • 11 Organisationen (private Partner) aus den Bereichen: Wirtschaft, Tourismus, Natur & Umwelt, Land- und Forstwirtschaft, Mobilität, Energie und Bildung,
  • 8 beratende Mitglieder: FRW sowie Regierung, Ministerium & Wirtschafts- und Sozialrat der DG, Flussvertrag Maas Unterlauf; ÖKLE der Gemeinde Raeren und Lontzen, Seniorenbeirat der Gemeinde Lontzen.

In der LEADER Förderperiode 2014-2023 konnten hier ebenfalls 13 Projekte durch sieben Projektträger in den Bereichen Wirtschaft und Handwerk, Einzelhandel, Wohnen und Soziales, Tourismus, Landschaft und Umwelt, Dorfentwicklung und Raumordnung, Energie und Mobilität realisiert werden. Das Gesamtbudget umfasst 2.345.298,26 Euro.

LEADER Projekte sind vielseitig

Wahrscheinlich ist jeder Ostbelgier schon einmal einem LEADER-Projekt begegnet. Hier eine kleine Auswahl einiger konkreter Maßnahmen und Aktionen der aktuellen Förderperiode:

  • O-asen und Mountain-Bike-Netz
  • Panoramatafeln und virtuelle touristische Rundgänge
  • „Be Your Boss“
  • Beratungsangebot „Umbau und Renovierung alter Bausubstanz“ durch regionale Architekten
  • Energiejagd in Grundschulen sowie „Photovoltaik für alle“
  • Projektaufrufe zur Förderung sanfter Mobilität und Mitfahrbank Ostbelgien
  • Erklärfilm und Animationen zum Thema Wasserqualität
  • Knotenpunktsystem für Wanderwege und Wanderroutenplaner
  • Holzolympiade für Grundschüler und „Zukunft Holz“
  • Mobilitätszentrale und Movith-Stadtauto
  • Heckenerlebnispfad Wirtzfeld – Konzeptentwicklung

An folgenden Logos erkennt man eine Förderung des LEADER-Programms:

Leader Logos