Förderung für grenzüberschreitende Begegnungen und Projekte

Projektaufruf 2022: Beantragen Sie jetzt finanzielle Hilfe für Ihre Projekte

Auch 2022 unterstützt der Gipfel der Großregion grenzüberschreitende bürgernahe Projekte. Über den Kooperationsfonds der Großregion erhalten Sie für Projekte eine Förderung von bis zu 2.000 Euro. Informieren Sie sich hier über die Bedingungen!

Was ist das Ziel des Kooperationsfonds?

Eine Gruppe Jugendlicher ist im Gespräch.

In der Großregion leben über 11,6 Millionen Bürger. Sich besser kennenlernen, sich austauschen, sich besser verstehen - das ist das Ziel des Kooperationsfonds der Großregion. Die dort lebenden Menschen sollen den gemeinsamen Lebensraum im Herzen Europas neu entdecken und erleben und ihre vielseitige Heimat schätzen lernen. 

Auch wenn durch die Pandemie physische Begegnungen aktuell eingeschränkt sind, kann trotzdem ein Austausch über Grenzen hinweg stattfinden. 

Welche Maßnahmen werden gefördert?

Das Gesamtbudget des Kooperationsfonds beträgt 30.000 Euro. Mit dem Fonds können Maßnahmen mit folgendem Bezug gefördert werden:

  • bürgernahe und partizipative Veranstaltungen, Konferenzen, punktuelle Events, Online-Formate aus den Bereichen Kultur, Soziales, Schule und Sport
  • Aufbau und Schaffung von Kooperationen oder Netzwerken in den Bereichen Bildung, Ausbildung, Kultur, Tourismus, Umwelt, Gesundheit, Soziales oder Sport
  • Erstellung von PR-Material (Banner, Veröffentlichungen, Plakate, Videos)

Diese Bedingungen müssen unbedingt erfüllt werden:

  • Die Partnerschaft muss grenzüberschreitend sein und sich aus kleineren Einrichtungen mit eigener Rechtspersönlichkeit zusammensetzen, beispielsweise Vereine, Klubs oder schulische Einrichtungen der Primar- und Sekundarstufe.
  • Projektträger müssen aus mindestens zwei Partnerregionen und zwei unterschiedlichen Ländern der Großregion kommen.

Reichen Sie Ihren Antrag ein!

Bis zum 31. Dezember 2022 können kleine grenzüberschreitende Bürgerprojekte, die auf dem förderfähigen Gebiet der Großregion stattfinden, eine Förderung von 500 bis 2.000 Euro erhalten. Die Kofinanzierung beläuft sich auf 90 Prozent der Gesamtausgaben inkl. MwSt. Alle Projekte, die 2022 gefördert werden, müssen zum 31.12.2022 abgeschlossen sein.

Der vollständige Projektantrag inklusive Anhänge muss mindestens acht Wochen vor Projektbeginn vorliegen. Anträge können das ganze Jahr lang eingereicht werden.

Das Antragsformular muss auf Französisch oder Deutsch ausgefüllt werden. Die Anträge müssen anschließend durch den Projektträger beim Gipfelsekretariat der Großregion eingereicht werden.

Wurde Ihr Projekt genehmigt, finden Sie im Leitfaden für Projektträger sämtliche Informationen zur Durchführung und administrativen Verwaltung Ihres Projektes.

Sie haben Fragen?

Das Gipfelsekretariat der Großregion betreut den Kooperationsfonds der Großregion.

Weitere Informationen und Antragsformulare stehen auf der Internetseite der Großregion zum Download bereit. Außerdem erhalten Sie im Downloadbereich dieses Artikels zusätzliche Informationen.

Entdecken Sie die Großregion im Herzen Europas und verwirklichen Sie hier Ihr grenzüberschreitendes Projekt! Der Gipfel der Großregion unterstützt Sie bei Ihrem Vorhaben!