Erasmus+ und EPALE

Ein starkes Team für die Erwachsenenbildung

Die Erwachsenenbildung hat in Europa zwei starke Partner: Die E-Plattform EPALE und das europäische Förderprogramm Erasmus+. Beide zusammen bieten ganz neue Möglichkeiten!

Epale_Erasmusplus

Auch die Erwachsenenbildung findet heutzutage grenzüberschreitend statt. Um den Überblick bei den vielen Angeboten und Möglichkeiten nicht zu verlieren, gibt es EPALE, die E-Plattform für Erwachsenenbildung in Europa. Der virtuelle Treffpunkt richtet sich an alle, die in der Erwachsenenbildung tätig sind. Hier finden Sie nicht nur sämtliche Informationen, sondern können auch Ihre Projekte präsentieren, Erfahrungen teilen oder eine Veranstaltung bewerben. Außerdem können Sie auf der Plattform nach geeigneten Projektpartnern suchen und sich mit anderen Projektpartnern im geschützten Raum untereinander austauschen sowie Projektergebnisse teilen.

Wie finanziere ich mein Projekt?

Das europäische Förderprogramm Erasmus+ bietet im Bereich der Erwachsenenbildung finanzielle Unterstützung für Mobilitätsaktivitäten von Personal und Lernenden (Aus- und Weiterbildung, Jobshadowing, Lehraufträge) sowie für Kooperationsprojekte.

Das Programm zielt darauf ab, die Teilnahme von Erwachsenen aller Altersgruppen und aller sozioökonomischen Hintergründe an Erwachsenenbildung zu erhöhen. Dazu sollen sich insbesondere kleine Anbieter von Erwachsenenbildung am Programm beteiligen sowie Organisationen, die mit benachteiligten Lernenden arbeiten, oder Neueinsteiger in das Erasmus+ Programm.

Sie haben Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit der EPALE-Koordinatorin im Jugendbüro auf!