Erasmus+-Seminar: Together!

Gemeinschaftliches Lernen in integrativen Klassen verbessern

Sie sind in der Schulbildung aktiv? Das Seminar stellt Möglichkeiten und Ideen vor, wie IKT als Werkzeug in Schulen eingesetzt werden kann mit dem Ziel des gemeinschaftlichen Lernens in integrativen Klassenräumen. Melden Sie sich jetzt an!

Das Seminar:

  • bietet Möglichkeiten, wie Technologie als Werkzeug in der sozial-emotionalen Bildung und der Erstellung digitaler Inhalte eingesetzt werden kann.
  • stellt Methoden vor, die in der Primar- und unteren Sekundarschule im Hinblick auf digitale Werkzeuge und Pädagogik eingesetzt werden.
  • bietet Lehrern und Bildungsexperten die Möglichkeit, sich zu diesem Thema auszutauschen.
  • Schüler malen im Klassenzimmer.
    führt die Teilnehmer in den Gedanken ein, dass digitale Kompetenz das Recht eines jeden Lernenden ist, und zeigt auf, wie IKT für den Selbstausdruck, die Kreativität, das Miteinander, die Handlungsfähigkeit und die Kritikfähigkeit von Schülern und Studenten genutzt werden kann.
  • stellt Ansätze vor, bei denen die Lernenden aktiv und authentisch an ihrem Lernen teilnehmen, indem sie verschiedene Arten von digitalen Werkzeugen, Plattformen und die persönliche Interaktion mit Gleichaltrigen nutzen.
  • umfasst eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl thematischer, interaktiver Keynote-Sitzungen von Finnlands Top-Forschern und -Dozenten.
  • umfasst Studienbesuche in vielseitigen lokalen Lernumgebungen.
  • wird von der Finnischen Nationalen Agentur für Bildung und der Stadt Mikkeli veranstaltet.

Plätze sichern

Das Seminar richtet sich hauptsächlich an Vertreter aus dem Bereich Schulbildung.

  • Datum: 18.-21.04.2023
  • Ort: Mikkeli, Finland
  • Erwartete Ergebnisse: Neue Kenntnisse, Ideen, Methoden, Fähigkeiten und Motivation für die Umsetzung eines integrativen, durch IKT-Werkzeuge unterstützten Unterrichts

Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich noch bis zum 16. Februar 2023 im Jugendbüro bei Frau Chantal Pierlot an.

Ankündigungsplakat: Zwei Personen halten Händchen.

Praktische Infos

Die Sprache der Veranstaltung ist Englisch. Pro Land gibt es nur eine begrenzte Anzahl Teilnehmer. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft. Sie erhalten zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine E-Mail, ob eine Teilnahme vorgesehen ist.

Der Veranstalter organisiert und finanziert die Hotelunterbringung. Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten. Die Nationale Agentur (NA), das Jugendbüro V.o.G., übernimmt die Reisekosten.
 
Die Buchung erfolgt über den Teilnehmer, nachdem die Teilnahme definitiv vom Veranstalter bestätigt wurde. Reichen Sie die Belege zwecks Rückerstattung bei der NA ein, es wird lediglich eine Eigenbeteiligung von 5 Prozent auf die Reisekosten erhoben.